Zum Inhalt springen

Schulprojekte

Die Grundschule "Tęcza" in Zgorzelec nimmt im Schuljahr 2018/19 am Projekt "Kinder schützen Klima" teil, welches von der Stiftung "Kinderuniversität" organisiert wird. Die Ziele des Projektes sind, die sozialen Kompetenzen der Schüler zu formen und ihr Naturwissen zu erweitern.

Unsere Schule nahm an der 13. Auflage des polnisches Bildungsprogramms "Halte dich fit!" teil, welches zur Entwicklung der Interessen der Schüler und zur Erweiterung ihres Wissen über die Welt beiträgt. Durchgeführt wird das Projekt durch die Projektmethode und geht somit über den Lehrplan der Schule hinaus. Ziel des Projektes ist es: die körperliche Aktivität zu fördern und zu lernen, wie man sich richtig, also gesund und ausgewogen, ernährt. Die individuelle Verantwortung für die Gesundheit und die Grundsätze der freien Entscheidung werden unter Berücksichtigung genommen.

Ein Bildungsprogramm, das auf die Notwendigkeit einer ausgewogenen Ernährung schon von früh auf, aufmerksam macht. Bei der Umsetzung des Programms teilen die Lehrer ihr Wissen über die Rolle von Gemüse, Obst und anderen Produkten mit. Nach Meinung von Experten führt die richtige Ernährung von Kindern zu einer guten körperlichen und physischen Verfassung und in Zukunft werden sich die gesundheitlichen Vorteile im Leben bemerkbar machen. Es ist auch einfacher, korrekte Essgewohnheiten zu erlernen, als sie später zu korrigieren. Je früher ein Kind über gesunde Ernährungsgewohnheiten lernt, desto eher wird es für ihn in der täglichen Ernährung selbstverständlich sein.

Im Schuljahr 2018/19 nahmen die Schüler der "Tęcza" Schulen am nationalem Projekt unter dem Titel "Neue Horizonte der Filmbildung". Das Programm ist an die Grundanforderungen und die pädagogisch-didatkische Wirkung angepasst. Ziel ist es, ambitionierte Filmkunst zu popularisieren.

Im Schuljahr 2017/18 nahmen die Grundschüler der "Tęcza" an Filmbildungsaktivitäten teil. Das Programm ist für Schulklassen konzipiert, es ist in Zyklen von monatlichen Vorführungen unterteilt. Jeder der Zyklen ist auf eine bestimmte Altersgruppe ausgerichtet. Jede Projektion wird von einem Vortrag zum Thema des Films begleitet, der ein guter Ausgangspunkt für verschiedene Formen der Arbeit mit Schülern sein kann.

Das Projekt unter dem Namen: "Grenzüberschreitende Innovationswerkstätten Industriekultur", welches aus den Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung im Rahmen des Programms "Grenzübergreifende Zusammenarbeit Polen-Sachsen 2007-2013" gefördert wurde, begann am 01. Januar 2014 und endete am 30. Juni 2014.

Der Antragsteller ist die Zeitsprung Zittau gGmbH und der kooperierende polnische Projektpartner ist der Förderverein "Europrymus" in Zgorzelec, die für die Umsetzung der Annahmen in der Arbeitsvereinbarung Nr. 7 Polnisch-Deutscher Kommunikationspunkt "Tęcza" verantwortlich ist.

Die Freiwilligenarbeit wird von Peter Marakanow vom SeniorKompetenzTeam GörlitZgorzelec unterstützt.

Projektwert: 108.814,76 Euro, einschließlich Kosten des Vereins "Europrymus" in Zgorzelec: 10.136,52 Euro.

  1. Organisation des deutsch-polnischen "Kommunikationspunkt "Tęcza" - Geschichte und Erbe der Industrie der Europastädte Görlitz/Zgorzelec
  2. Polnische Schüler/Jugendliche arbeiten am Projekt "Kommunikationspunkt "Tęcza" - Geschichte und Erbe der Industrie" mit modernen Medien, multifunktional (Medien, zweisprachig) und zur umfassenden Nutzung vor Ort.
  3. Deutsch-polnische Projektwoche "Auf der Suche nach Spuren des industriellen Erbes und der Geschichte":
    • Schaffung der deutsch-polnischen Gruppe "Alle zusammen - unabhängig vom Alter",
    • gemeinsame Treffen,
    • auf der Suche nach Spuren des industriellen Erbes: kulturelles Erbe und Vielfalt in den Gemeinden Zgorzelec und Görlitz,
    • Erfahrung der kulturellen und industriellen Vielfalt.
  4. Präsentation der Industriegeschichte der Grenzregion, Präsentation der Ergebnisse im Rahmen der Ausstellung "Zeitsprünge" und Sammeln von Best-Practice-Beispielen - ein zusammenfassendes Seminar.

Antragsteller:
Zeitsprung Zittau GmbH
Bahnhofstraβe 25, 02763 Zittau
Tel.: 0049 3583 777830
Fax: 0049 3583 777815
infozeitsprung-zittaude

Kontaktperson:
Mirko Quauck, quauckabs-roburde 

Projektpartner:
Förderverein „Europrymus” in Zgorzelec 
ul. Boh. II AWP 16, 59-900 Zgorzelec
Tel.: 0048 75 7210470
Fax: 0048 75 64 81 998
infodpfa-europrymuspl

Kontaktperson:
Marta Tofil, marta.tofildpfa-europrymuspl 

Die Grundschule "Tęcza" setzt im Schuljahr 2018/19 das Projekt zur Förderung der körperlichen Aktivitäten und einem gesunden Lebensstil der Grundschüler fort. Das vom niederschlesischen Sportbund entwickelte Programm "der leistungsfähige Niederschlesier" erfüllt allen Anforderungen und Zielen des Grundprogramms.

Unsere Schule nimmt am Projekt "der leistungsfähige Niederschlesier" teil, dessen Gründer und Umsetzer der Schulsportverein "Niederschlesien" ist. Das Programm ist an Schüler und Lehrer der Klassen 1 bis 3 der Grundschulen gerichtet. Ziel ist es, das Interesse an verschiedenen sportlichen Aktivitäten zu wecken, indem man den Sportunterricht attraktiver gestaltet. Das Programm ist sicherlich eine interessante Form, um die Gesundheitsgewohnheiten richtig zu gestalten, die sich später positiv auf die Lebensqualität auswirkt. 

Die Zusammenarbeit zwischen den Schulen "Tęcza" in Zgorzelec und der "Regenbogen" in Görlitz wurde im Jahr 2007 aufgenommen. Sowohl Lehrer als auch Schüler aus beiden Schulen nehmen an einem regelmäßigen Austausch teil, der aus gemeinsamem Unterricht, gemeinsamen pädagogischen Beratungen und gemeinsamer Freizeit besteht, die im Rahmen von Festivals, Sporttagen usw. organisiert wird.

Deutsch-polnische gemeinsame Tage werden vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk mitfinanziert.

Das Programm "Leichtathletik für alle" dient zur Verbreitung dieser Sportart. Es ist ein innovatives Projekt des polnischen Leichtathletikverbandes, das von Spezialisten, Managern und Trainern gegründet wurde. Das Programm zielt darauf ab, die Leichtathletik als Erstkontaktsport für Kinder zu popularisieren und sie zu organisierten körperlichen Aktivitäten in Form von Sportspaß unter der Aufsicht von ausgebildeten Lehrern, Ausbildern und Trainern zu ermutigen.

Die Grundschule "Tęcza" in Zgorzelec erhielt im Schuljahr 2013/14 ein Zertifikat für die Teilnahme am Bildungsprogramm National Geographic, in dem die Schüler ihr Horizont erweitert haben. 

Im Schuljahr 2014/15 hat die Grundschule "Tęcza" am Programm "Sport mit der Klasse" unter der Aufsicht des Ministers für Sport und Tourismus, des Gesundheitsministers und des Ministers für Bildung teilgenommen. Die Schule hat ein Zertifikat für die Teilnahme erhalten.

Frühstück gibt dir Kraft ist ein Bildungsprogramm, an dem die Grundschule "Tęcza" erneut teilgenommen hat. Die wichtigsten Ziele des Programms 2016/17 sind:

1) Sensibilisierung zum Thema gesunde Ernährung und die Rolle des Frühstücks in der Ernährung eines Kindes.

2)Trägt zur Verringerung der Unterernährung von Kindern in Polen bei - durch Aufklärung und Förderung einer angemessenen Ernährung. 

Das Programm "Sichere Schule - Sichere Schüler" diente im Schuljahr 2017/18 dazu, das Sicherheitsniveau der Schule "Tęcza" und deren Schüler zu erhöhen und die Grundnormen des Zusammenlebens, Respekt vor den Rechten der Schüler, das Entgegenwirken der Pathologie, Toleranz gegenüber Menschen verschiedener Kulturen, Rassen und Bräuche zu verbreiten.